TomTom 930T

Mein TomTom 930T habe ich vor gut 1 1/2 Jahren gekauft und benutze ihn Regelmäßig. Ich Lebe in Berlin und bin stark auf mein Auto Berufsbedingt angewiesen. Dabei habe ich viele Kundentermine in Stadtteilen in denen ich mich nicht oder nur schlecht auskenne. Der Stadtplan oder der Stadtplanausdruck aus dem Internet waren mir offt zu ungenau wenn man sich in der gegent nicht auskennt. Daher beschloss ich mir ein Navigationsgerät zu kaufen. Zunächst wollte ich nicht zuviel Geld für ein Navi ausgeben. Meine Vorstellung waren eine großes Display und eine schnelle und Komfortable Bedienung. Das große Display war mir nicht wegen der Navigation wichtig sondern wegen den Eingaben die man tätigt. Beim MediaMarkt angekommen waren vorallem die TomTom, Garmin und Becker Geräte sehr present. Nach dem austesten und der netten Beratung entschied ich mich für den TomTom 930T für 400€.

Trotz des Preises musste ich einige mängel Feststellen.


Gleich nach dem auspacken und die Montage an des Auto ist mir Aufgefallen das die Befestigung an die Windschutzscheibe viel zu kurz ist. Das nervige daran ist, ist das man in der normalen Fahrerposition das Navi nicht mit dem ausgestrecktem Arm erreicht. Also besorgte ich mir die Original TomTom Navi Befestigung die länger ist. Kosten hierfür 20€. Problem bei diesem ist das Sie unangenehm wackelt. Schlaglöcher, Pflastersteine verschlimmern dieses zusätzlich. Unangehmen ist auch das man das Stromkabel und den TMC Empfänger jedesmal beim ein und aussteigen abnehmen bzw. befestigen muss. Dieses Problem war mir beim Kauf nicht bewusst. Seinerzeit gab es bereits die Docking Befestigungen. Also TMC und Stromversorgung kommen an die Befestigung und nicht direkt an das Navi. Garmin verkaufte bereits günstigere Geräte mit der Docking Befestigung. Dieses fand ich angesichts des Preises vom TomTom schon eher schwach.

1. Die Funktionen

Das TomTom 930T ist gradezu ein Funktionswunder. Es bietet alles. Bluetooth, Freisprecheinrichtung, TMC-Pro, UKW-Transmitter, IQ Routes, Map-Share. Mit Bluetooth kann man sein Handy mit dem Navi verbinden und ihn somit als Freisprechfunktion benutzen. Dabei kann man auch das gesammte Telefonbuch vom Handy aufs Navi übertragen. TMC-Pro ist eine Funktion die über UKW Staumeldungen anzeigt und gegebenfalls eine allternative Route Anzeigt. Mit dem UKW-Transmitter kann der TomTom eine Radio Sender "simulieren". Der Sinn dieser Aktion ist das man den TomTom als MP3 Player nutzen kann. Über das Radio empfängt man die Musik. IQ-Routes ist eine TomTom Funktion. Sie Analysiert das Fahrverhalten und versucht damit eine Optimierung der Route zu ereichen. Map-Share ist auch eine TomTom Funktion indem TomTom Nutzer, Baustellen, Einbahnstraßen etc. melden und diese Information mit den anderen TomTom Nutzern teilen.

2. Bluetooth und Freisprecheinrichtung

Die Verbindung mit Bluetooth und damit verbundene Freisprechfunktion funktioniert nur bedingt. Bei bekannten Handytypen funktioniert dieses ziemlich schnell. Bei Handys die TomTom nicht kennt wird es schon schwieriger. Die Freisprechfunktion funktioniert zwar, jedoch ist die Qualität nicht besonders gut. Man kann mit hilfe des UKW-Senders den Anrufer auch über das Radio hören um die Qualität zu steigern. Jedoch hört der Anrufer einen selber eher schlecht. Es ersetzt keine echte Freisprecheinrichtung!

3. TMC-Pro und die Staumumfahrung

Das TMC-Pro ist eigentlich eine sinnige Funktion, wenn Sie funktionieren würde. Es gibt zwar Staumeldungen jedoch sind diese offt nicht aktuell oder stimmig. Dieses liegt einfach an der Technologie des TMCs. Die Staumeldung werden via Radio bzw. UKW empfangen. Da nun aber nicht ständig Verkehrsmeldung gesendet werden ist die Staumeldung immer veraltet.Stauumfahrung ist eher nicht zu empfehlen da es schon sein kann das der TomTom einen in die Pampa lotzt. Damit ist man sicherlich nicht schneller.

4. IQ-Routes und Map-Share

IQ-Routes ist eine gute Idee. Man gibt sein Ziel ein, fährt los und merkt das das Navi einen sehr unvorteilhaften weg ausgesucht hat. Also fährt man anders. Dieses merkt sich das Navi und schickt diese Information beim nächsten Updates an TomTom. Dieses wird dann Analysiert und Bewertet und soll dann Verbesserungen bei der Navigation helfen. Leider merk ich seit meiner Nutzung keinen unterschied. Dieses betrifft auch Map-Share. Man gibt eine Baustelle, unter sogenannte Kartenfehler ein. Jedoch ist es nicht sehr zuverlässig.

5. UKW-Transmitter

Den UKW-Transmitter kann man in Verbindung mit der Freisprechfunktion nutzen. Oder man kann den TomTom als MP3-Player nutzen. Das Abspielen funktioniert wunderbar. Jedoch kann durch die Übertragung Qualität verloren gehen. Auf jedenfall ist die Qualität mit einem Kabel vom TomTom zum Radio deutlich besser.

6. Qualität

Die Verarbeitung des TomToms ist gut. Die Akkuleistung ist eher mager. Die Kabel,Netzteil kann man als Hochwertiger ansehen als bei der Konkurentz. Das Display ist klar und däutlich zu erkennen.

7. Aktualität der Maps

Obwohl ich ein Abo für die Kartenaktualisierung habe und alle 3 Monate ein Kartenupdate kommt, sind immer wieder viele Kartenfehler zu finden. Autobahnen die Fehlen, Einbahnstraßen die nicht angegeben sind oder Tempolimits die einfach nicht stimmen. Zudem sind die Kartenupdates recht teuer.Das Kaufen von Kartenupdates wird einem recht schwierig gemacht. Lastschrifteinzug nicht möglich, Überweisung nicht möglich, per Nachnahme nicht möglich, per Rechnung nicht möglich. Nur wer eine Kreditkarte oder Paypal hat kann ein Kartenupdate bestellen. Aber wieviel Leute haben eine Kreditkarte? Es wird einem recht schwierig gemacht Geld auszugeben.

8.Service und Support

Der Service bzw. Support ist bei TomTom ein Witz. Man hat nur einen Support über das Internet. Was viele fragen aber nicht beantworten kann. Wenn man ein Technischen Problem hat ist ein Navi Forum wesentlich Kompetenter und schneller was ein Armutszeugnis für TomTom darstellt.

9. Software

Die TomTom Software TomTom-Home ist gut. Es ist gut zu bedienen und übersichtlich. Die wesentlichen Funktionen sind abgedeckt. Softwareupdates, Firmware-Updates,Kartenupdates, Sprachpackete können hier leicht aktualisiert werden. Für Windows und Mac erhältlich.

10. Die Navigation

Die Navigation auf dem TT930T läuft flüssig und angenehm ab. Trotz der Sinnlosfunktionen wie IQ-Routes, Map-Share und TMC bringt einen das Navi gut und sicher an sein Ziel. Die Bedienung ist Kinderleicht und angenehm. Der TT930T bietet auch einen Spurassistenten wenn man sich unsicher ist welche Ausfahrt man nimmt. Die klare Darstellung und die Audio-Anweisungen sind in den meisten fällen klar und sinnig zu verstehen.


Fazit:

Der TomTom 930T hat sicherlich einige Fehler. Trotz dieser Fehler ist das Navi ein gutes Navi. Weil es einen in den meisten fällen gut und sicher ans Ziel führt. Wer jedoch ein Navi nicht so offt braucht sollte dringend ein günstigeres Kaufen. Da die Kartenupdates recht Teuer sind lohnt sich die Anschaffung eines teuren Navis eigentlich garnicht. Ein 120€ TomTom Funktioniert genauso gut wie ein 400€ TomTom Navi. Ich zumindestens für meinen teil werde in Zukunft nie wieder mehr als 150€ für ein Navi ausgeben. Aber ein Navi werd ich auch in zukunft benutzen weil Autofahren mit einem Navi entspannter ist. Die suche empfällt und man kann sich mehr auf den verkehr als auf Straßennamen konzentrieren. Was eine deutlich die nerven schont.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!