Berchtesgarden

Zum ersten mal Urlaub innerhalb Deutschlands. Da wir dieses Jahr nicht so weit weck Fahren wollten, entschlossen wir uns das erste mal Urlaub innerhalb Deutschlands zu machen. Dies schont das Kind und unsere nerven. Ich schau mir gerne die Sinnfreien Dokus auf N24 oder n-tv an zum Thema, Hitler oder drittes Reich und der gleichen. Durch diese Dokus bin ich überhaupt auf diese Region Deutschlands aufmerksam geworden. Die Hitler auf seiner Terrase auf dem Obersalzberg in Berchtesgadener Land zeigen.

Die Anfahrt

Die Anfahrt von Berlin zum Berchtesgardener Land sind rund 500km. Überwiegend Autobahn und gut ausgebaut. Jedoch sollte man trotzdem 7-8 Stunden mindestens einrechnen. Da die meisten strecken Geschwindigkeitsbegrenzt sind und da man ab und zu eine Pause einlegen muss bzw. sollte. Vorsichtig bei der Anreise per Navi.
Ich habe als Navigation Google Maps benutzt. Was zu 99% auch funktioniert. Die Navigation führt einen über die Autobahn eine kurze Strecke durch Österreich. In Österreich gibt es die Maut. Die Mautstelle hab ich natürlich verpasst als ich noch dachte, "Nanu, wieso Österrreich?". Kurz danach war mein Google Maps auch reichlich verwirrt da mein Smartphone sich in das Österreichische Handynetz eingewählt hat. Daten Roaming ist bei meinem Smartphone ausgeschaltet. Also kein Internet. Die Navigation mit Google Maps hat ab Österreich versagt. Da er ab dann nicht mehr Nachvollziehbare Strecken angezeigt hat. Daher musste ich wie "früher" nach Schildern Fahren. Daher gibt es folgende dinge zu beachten bei der Anreise. Möglichst eine Strecke wählen die nicht durch Österreich führt wegen den Maut gebühren. Und wenn möglich eine Offline Navigation benutzen. Denn hier in den grenzgebieten hat man nur bedingt Internet und damit nur eingeschränkte Online Navigation. In Berchtesgarden stehen zudem sehr oft mobile Blitzer. Wer kein Ticket erhalten möchte, sollte vorsichtig Fahren.

Unterkünfte

Man hat das Gefühl ganz Berchtesgarden ist eine Hotel Stadt. Unterkünfte gibt es in Berchtesgarden und Umgebung sehr viele. Wir haben uns für eine Ferienwohnung entschieden. Dieses war jedoch auch nicht so einfach da vieles bereits ausgebucht war. Die Touristik Information hat uns Weitergeholfen und hat uns eine Liste mit noch freien Unterkünften per mail zugeschickt. Glücklicherweise haben wir dann eine Unterkunft in einem Bauernhaus in Oberau gefunden. Berchtesgarden ist wegen dem hohen Verkehrsaufkommen recht laut. Wer Ruhre sucht sollte dringend in den angrenzenden Orten eine Unterkunft suchen.

Sehenswürdigkeiten/Aktivitäten

Die Region hat einiges an Aktivitäten zu bieten. Wanderwege sind über die ganze Region verstreut. Wer gerne Wandert sollte für ausreichend gutes Schuhwerk sorgen. Die Wanderwege sind nach schwierigkeitsgrad und dauer auf Karten gekennzeichnet. Eine Bootsfahrt bietet der Königssee. Mit einem Boot wird man vom Schönau an der Königssee bis nach St. Bartholomä oder weiter bis nach Salt gebracht. Der Königssee liegt im Nationalpark Bergtesgarden. Die Natur ist unberührt, das Wasser ist sauber und die Bergkulisse ist beeindruckent. In Salt kann man zum Obersee Wandern. Ein See eingehült in eine Berglandschaft. Die Fahrt von Schönau bis nach Salt dauert ca. 55 Minuten. Die Wanderung zum Obersee dauert in normalen Tempo etwa 45 Minuten. Von Schönau am Königgssee ist es zudem auch möglich mit der Gondel zum Jenner zu Fahren. Der Jenner liegt auf 1874 metern Höhe. Das Kehlsteinhaus erreicht man per Shuttlebus vom Obersalzberg. Alleine die Fahrt bietet eine Spektakuläre aussicht. Auf dem Berg Kehlstein bietet sich eine schöne Aussicht über das Berchtesgardener Tal. Das Kehlsteinhaus wurde für Adolf Hitler zum 50´ten Geburtstag gebaut. Umgerechnet hat der Bau 150 Millionen Euro gekostet. Jedoch hatte Adolf Hitler kein großes Interesse am Kehlsteinhaus. Das Haus ist Architektonisch ein Typisches Nazi Bauwerk. Große und hohe Flure. Mächtige Wände. Viel Naturstein, viel Holz.

Am Obersalzberg gibt es zudem die Ausstelllung zum Obersalzberg, Adolf Hitler und des NS Regimes. Die Ausstellung umfasst nicht nur Hitlers Aufenthalt auf dem Obersalzberg. Es ist eine gut gemachte Ausstellung zum Thema drittes Reich. Die Ausstellung bietet vieles an Anschauungsmaterial, Erklärungen, Bilder, Tonaufnahmen und Filmmaterial. Zudem ist es möglich ein teil der Bunkeranlagen zu begehen. Dieses ist vorallem für Geschichtlich interessierte Interessant.

Richtung Rammsau befindet sich der Hintersee. Ein kleiner See, kristall klar und sehr kalt. Der Hintersee ist ein schöner Ausflugsort mit einer schönen Bergkullise und gemütlichen Wanderwegen. Die Wanderwege sind alle gut ausgebaut. Auch mit Kinderwagen kann man am Hintersee spazieren gehen. Einige Lokale laden auf ein kühles Getränk oder einer brotzeit ein.

Im Ort Marktschellenberg gibt es ein kleines Schwimmbad. Wenn die Tempraturen es zu lassen kann man sich hier abkühlen. Das Schwimmbad hat ein großes Becken und ein kleines Becken für die ganz kleinen. Das Schwimmbad ist gepflegt und lädt zum Ausruhen ein.

Toruismus

Der Tourismus in der gegend ist sehr ausgeprägt. Ganze Busse bringen Touristen zu den gewünschten Ausflugzielen. Trotz des hohen Tourismus ist die Organisation vorbildlich. Alles läuft sehr zügig und gleichzeitig ungestresst ab. Zudem gibt es jede menge Broschüren die den Touristen verständlich Informieren wo und wann welche Aussichtziehle zu erreichen sind.

Essen und Einkaufen

Überwiegend gibt es Restaurants die Deutsche Küche zu üblichen Preisen anbieten. Je nach Gericht zwischen 8-15€. Schade ist das viele Restaurants schon fasst zuviel Gerichte mit Schwein auf der Karte stehen haben. Wenn man Vegitaria, Jüdisch oder Islamisch ist schrumpft die Auswahl an Gerichten auf ein bis drei Gerichte. Was aus meiner sicht unverständlich ist da die Touristen sehr International ausfallen.
Einen Aufschlag dafür das es ein Tourismuss Gebiet ist konnten wir nur in der Innenstadt feststellen. In Berchtesgarden gibt es eine Pizzeria wo die Pizza im Durchschnitt 10€ kostet. Was jedoch angemessen ist. In Marktschellenberg gibt es einen Aldi Süd. In Bergtesgarden gibt es einen Penny, Rewe, Lidl, Edeka und einen Tengelmann. Wichtig dabei, Tengelmann macht um 19 Uhr zu, die anderen machen um 20 Uhr zu. Eine Tankstelle gibt es Richtung Königssee in Schönau, eine in Marktschenkenberg und eine Zentral in der Innenstadt. Die Einheimischen haben uns jedoch empfohlen Richtung Marktschellenberg auf der Österreichischen Seite zu Tanken. Was wir auch wargenommen haben. Klassische Einkaufmöglichkeit für Bekleidung oder sonstige Artikel sind fasst nicht vorhanden. Sportbekleidungsläden gibt es in Berchtesgaden und in Schönau am Königssee.

Preise

Die Preise sind überraschend Human. Vorallem sind die günstigen Parkplatztpreise ins Auge gefallen. In Berchtesgarden kostet die Stunde Parken grade einmal 0,10€/Stunde. In Schönau am Königssee kostet die Tageskarte 4€ bzw. 2€ mit der Kurkarte. Die Schiffahrt zu Salt kostet für Erwachsene 16,90€. Das Schwimmbad in Marktschellenberg kostet Regulär 3,50€ für Erwachsene. Mit Kurkarte 2,90€. Der Besuch zum Kehlsteinhaus kostet inkl. Busfahrt und Eintritt 14,50€ für Erwachsene. Nur in der Altstadt Berchtesgaden sind die Preise nicht angemessen. Die Restaurants sind Preislich sehr überzogen. Auch Qualitativ sind die umliegenden Restaurants attraktiver als die Lokale in der Altstadt. Eine Warme Mahlzeit fängt ab 10€ an und geht schnell in bereiche jenseits von 20€ pro Gericht.

Fazit:

Für uns hat sich dieser Urlaub gelohnt. Die Region hat viel zu bieten. Es gibt viele Ausflugsziele und alles in allem sind die Preise angemessen. Die Region ist vorallem für Wanderer geeignet aber auch für leichte Ausflüge gibt es jede menge Ziele. Die nähe zu Natur tut vor allem dem Stadtmenschen gut. Wenn man in einem der Bauernhöfe untergekommen ist, ist dieses auch für die Kinder eine tolle sache. Kühe, Hühner, Hasen, Katzen zum anfassen. Für jeden der mal Abschalten will und Natur leben will ist hier auf jedenfall richtig.

Kategorien: sonstiges
Tags für diesen Artikel:
Zuletzt bearbeitet am 12.06.2016 19:54
Abstimmungszeitraum abgelaufen.
Derzeitige Beurteilung: 1.14 von 5, 7 Stimme(n) 2728 Klicks

1 Kommentar

Linear

  • Sebastian  
    Toll, Urlaub... will ich auch. Ok, das Urlaubsziel wäre sicher nicht meine erste Wahl, aber Du hast alles super beschrieben und ich kenn sogar jemanden der gerne wandert. Der werde ich Deinen Bericht mal empfehlen. Wie lange wart Ihr eigentlich weg?

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!