Ich und meine Messer

Vor gut zwei Jahren haben ich mir ein Messer Set gekauft. Nach langer Zeit mit billig Messern wollte ich mal gute Messer haben um einfach Vernüftig schnippeln zu können. Hab mich damals im Kaufhof und in der Metro umgeschaut. Die Auswahl ist meiner Meinung nach beschränkt. Im Kaufhof und in der Metro dominieren die Marken Zwilling und WMF. Beide empfand ich aber als zu Teuer. Zumindestens was die Preis Leistung angeht. Irgentwas war immer. Set zu Teuer, Verarbeitung nicht ok, Griffform nicht ok oder sonstiges. Auch im Internet bin ich nicht wirklich schlau geworden. Viele Empfehlungen, jedoch ohne die Messer gesehen zu haben schwierig. 

Ich hatte damals einen Kochkurs besucht. Dort hat man die mir völlig unbekannte Marke Pinti Inox benutzt. Diese haben mir ausgesprochen gut gefallen. Man konnte die Messer auch dort Kaufen.Hat damals 80€ gekostet. Bei Amazon findet man die Pinti Inox Messer mitlerweile auch deutlich Günstiger. Aktuell rund 45€. Also hab ich so ein Set auch mitgenommen und bin was die Messer angeht seit dem Glücklich in der Küche. Aber auch das beste Messer wird auch mal stumpf. Nach nun zwei Jahren sind vorallem zwei Messer nicht mehr scharf. Nach ein wenig suchen wo man denn Messer schärfen kann, hab ich nichts gefunden wo ich sowas machen lassen würde. Also hab ich wiedereinmal Google bemühen müssen. Im Internet gibt es diverse Werkzeuge die Empfohlen werden womit man Messer schärfen kann.

 

Ok dachte ich mir. Hört sich machbar an. Das erste was ich gekauft hatte war von Zwilling das Produkt Twinsharp. Dieses habe ich zunächst an meinen alten Messern ausprobiert. Zum Glück wie sich später herrausstellen sollte. Der Twinsharp macht die Klingen in Rekordzeit scharf. Jedoch macht es nach mehrfacher Nutzung auch die Klingen kaputt. Bei mir sind bei mehreren Messer rillen auf der Klinge entstanden. So das die Klinge nicht mehr grade ist. Als ich das feststellen musste hab ich das Teil entsorgt. Ok gehen wir über zu Plan B. Plan B ist ein Schleifstab aus Keramik. Nach ein wenig bei Amazon stöbern hab ich mich damals für den Kyocera CSW 18 entschieden. Diverse Videos auf Youtube angeschaut wie man diesen benutzt. Nach mehrfachen benutzen bin ich letztendlich zu dem schluss gekommen das der Keramik Stab zwar schärft, aber nicht so gut wie man es sich vorstellen. Nach einer halben stunde des hin und her 

schärfens. Ist das Messer zwar schärfer geworden. Jedoch weit weck von SCHARF. Gefrustet wie ich war und beobachtend wie die Messer immer stumpfe

r werden machte ich mich wiedereinmal auf die suche nach einer Lösung. Plan C musste her. Flexen? Ne nicht übertreiben. Eine Maschinelle Lösung die über 100€ kostet? Quark, dafür kann man das Messerset zwei mal kaufen. Dann blieb nur noch die Schleifstein Methode die ich bisher vermieden habe weils den größten Aufwand bedeutet. Plan C ist also der Schleifstein. Browser->Amazon->Schleifstein. Treffer Nr. 1 Gräwe Schleifstein für rund 22€. Bewertungen angeschaut, Youtube Tutorials angeschaut. Bestellt. Zwei Tage später konnte ichs dann ausprobieren.

Zugegeben. Etwas Übungs ist notwendig. Jedoch war ich beeindruckt wie schnell und scharf die Messer wurden. Der Schleifstein von Gräwe ist gut verpackt. Auf der Verpackung ist eine Bedienungsnaleitung und nochmal  eine in der Verpackung. Im Grunde muss man nur den Stein für 10-15min in Wasser legen bis es vollgesogen ist mit Wasser. Die eine Seite hat eine 400 Körnung, die andere eine 1000 Körnung. Bei meinem großes Messer hat die 1000er Körnung ausgereicht um scharf zu werden. Mein kleineseres 

Messer, musste ich mit der 400er Körnung anfangen. Da bei der 1000er Körnung scheinbar nichts passierte. Erst nach der 400er Behandlung funktionierte die 1000er Seite. Man soll wie in den Videos erklärt einen Winkel von etwa 20° einhalten. Also sehr flach. Und darauf achten das die ganze Klinge abgeschliffen wird. Nach ein wenig des probierens hat ich den dreh raus. Und die Messer wurden auch Ordentlich scharf. Daher hat für mich der Schleifstein klar der Sieger. Nicht nur wegen dem geringen Preises, sondern wirklich wegen des Resultats.

 

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!